BMUV verkündet Aus für Atomares Zwischenlager in Würgassen: Wir sind erleichtert!

Uslar, 14. Dezember 2023 – Die Mitglieder des Ortsverbands von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Uslar nehmen mit großer Erleichterung zur Kenntnis, dass die Bundesumweltministerin Steffi Lemke (GRÜNE) nun die endgültige Entscheidung gegen das zentrale Bereitstellungslager für schwach- und mittelradioaktiven Atommüll in Würgassen getroffen hat.

Die Vorsitzenden des Ortsverbandes, Kerstin Rüberg und Till Köhler, freuen sich über die Nachricht aus Berlin: „Dies ist die einzig richtige Entscheidung – und es ist ein großer Erfolg für die engagierten Bürgerinnen und Bürger vor Ort, die sich mit Engagement und Ausdauer gegen das Bauvorhaben eingesetzt haben. Und natürlich bietet dies eine großartige Perspektive für alle Menschen im Dreiländereck!“

Die Uslarer Grünen weisen besonders auf die herausragende Arbeit der Bürgerinitiative Atomfreies 3-Ländereck e.V. (mit ihrem Initiator und ehemaligen Vorsitzenden Dirk Wilhelm) und der Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal e.V. hin: „Durch die Bündelung von großer Fachkenntnis und und ausdauerndem Einsatz wurden sehr viele Menschen mobilisiert, die sich sonst vielleicht frustriert zurückgezogen hätten.“ Wie stark der Widerstand gerade auch im Uslarer Land war, zeigten schon früh die zahlreichen gelben Ws an Gartenzäunen und Straßenrändern – besonders dort, wo die Atommülltransporte entlanggerollt wären. Dass diese als Zeichen  erfolgreichen regionalen Widerstands im einen oder anderen Vorgarten noch ein bisschen stehen bleiben dürfen, können sich Köhler und Rüberg gut vorstellen.